Fußzeile.jpg

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. / Alstertor 20 / 20095 Hamburg / Tel.: (040) 32 32 310 / Fax: (040) 32 32 310 / info@muskelschwund.de / www.muskelschwund.de

www.ball-papillon.de / www.nacht-der-schmetterlinge.de

​Spendenkonto: Hamburger Sparkasse / IBAN: DE66 2005 0550 1230 1250 05 / BIC: HASPDEHHXXX
© 2019 by Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.

Stille Auktion

 

Wir freuen uns, Ihnen mit der Stillen Auktion ein weiteres Highlight für die Nacht der Schmetterlinge bieten zu können. Gäste, die 2017 beim Ball Papillon gewesen sind, konnten schon eine kleine Stille Auktion erleben. Ausgewählte Liebhaberstücke konnten ersteigert werden und der Erlös kam unserer Arbeit zugute. Für diejenigen, die die Stille Auktion noch nicht kennengelernt haben, möchten wir das Prinzip kurz erläutern. 


Eine Stille Auktion findet - wie der Name schon sagt - im "Stillen" statt. Es gibt also keinen Auktionator. Jeder Gast bei der Nacht der Schmetterlinge findet auf seinem Platz eine Broschüre vor, in der alle zu ersteigernden Objekte abgebildet und ausführlich beschrieben sind. Den ganzen Abend lang kann auf Reisen, Events, signierte Liebhaberstücke von Prominenten und vieles mehr geboten werden, indem man sein Gebot "still" in der Broschüre einträgt. Als grobe Orientierung gibt es für jedes Objekt ein Mindestgebot. Ergänzend dazu gibt es einen Richtwert für das Objekt, welcher dem Interessenten vermittelt, welchen Erlös dieses oder ein vergleichbares Objekt bei anderen Auktionen erzielt hat. Wenn Sie also ein bestimmtes Objekt unbedingt ersteigern möchten, ist der Richtwert eine gute Hilfestellung bei der Formulierung ihres Gebotes. Je höher Sie bieten, desto größer ist natürlich auch die Chance, dass Sie den Zuschlag für ihr Wunschobjekt erhalten.

Schon während des Empfangs können sich unsere Gäste die Auktionsstücke ansehen. Sabrina Behm, Inhaberin der Agentur Event Fundraising Behm, wird mit ihren "Ladies in red" den ganzen Abend lang für Fragen zu den einzelnen Auktionsstücken zur Verfügung stehen und diese auch in regelmäßigen Abständen auf der Bühne und an den Tischen präsentieren. 

Zu einem angekündigten Zeitpunkt werden die Auktionsbroschüren mit den Geboten eingesammelt und ausgewertet. Zum Ende des Abends werden die glücklichen Höchstbieter diskret von den "Ladies in red" informiert. Die Zahlungen werden im Anschluss direkt vor Ort entgegengenommen. Kartenzahlung ist selbstverständlich möglich.